Seite
Bd. 44, Seite 1007.

V. 2.9

Bd. 44: Stichwörter auf Seite 1007

Tranck, so ein Bein, Schiefer, faule Materie oder anderer Unrath in den Wunden ist

Tranck, zu den Beinbrüchen

Tranck, in Blasenwunden

Tranck, wenn das Blut in die hohle Brust geflossen und nicht zur Wunde ausgehet

Tranck, zum Blutharnen, DoläiTranck, zum Blutharnen, Doläi siehe Decoctum in Mictu cruento, Dolaei

Tranck, zum Blutharnen, J. M. aus Th. Hofm.

Tranck, zum Blutharnen, JungkensTranck, zum Blutharnen, Jungkens siehe Decoctum in Mictu cruento, Jungken

Tranck, zum Blutharnen, MichaelisTranck, zum Blutharnen, Michaelis siehe Decoctum in Mictu cruento, Michaelis

Tranck, zum Blutharnen, MynsichtsTranck, zum Blutharnen, Mynsichts siehe Decoctum in Mictu cruento, Mynsicht

Tranck, zum Blutharnen, PurmannsTranck, zum Blutharnen, Purmanns siehe Decoctum ad Mictum cruentum, Purmanni

Tranck, zum Blutharnen, de SpinaTranck, zum Blutharnen, de Spina siehe Decoctum in Mictu cruento, de Spina

Tranck, zum Blutharnen, TimäiTranck, zum Blutharnen, Timäi siehe Decoctum in Mictu cruento, Timaei

Tranck zum BlutspeyenTranck zum Blutspeyen siehe Decoctum Haemoptysicum

Tranck, für das Blutspeyen, Friedels

Tranck, wider Blutspeyen und den Eyter-Auswurf, zumahl wo Würmer dabey vermuthet werden

Ein Projekt von

zur Homepage der BSB

zur Homepage der HAB

Gefördert durch

DFG
Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren